Home | english  | Impressum | Sitemap | Intranet | KIT
Barbara Schmuker
Leitung KIT-Business-Club
+49 721 608-22917
barbara schmukerThd4∂kit edu
Markus Bauer
Relations Manager
+49 721 608-25988
mf bauerHmm6∂kit edu

Ansprechpartner der Innovationsallianz Karlsruhe

 

Gregor Clemens
Relations Manager
+49 721 608-29174
gregor clemensCic1∂kit edu
Jacqueline Layh
Sekretariat KIT-Business-Club
+49 721 608-29001
jacqueline layhKhe3∂kit edu

Der KIT-Business-Club

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickeln über 5000 Wissenschaftler laufend neue Technologien, die einen Nutzen für Industrie und Gesellschaft versprechen. Gleichzeitig zeigen Unternehmen einen wachsenden Bedarf an neuen Ideen und innovativen Produkten. Der KIT-Business-Club bringt die Menschen aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, damit beide Welten effektiver als bisher voneinander profitieren können.

Durch die enge Anbindung an das KIT-Präsidium und die organisatorische Einbettung in der KIT-Dienstleistungseinheit Innovationsmanagement sind die Mitarbeiter des KIT-Business-Clubs ein zentraler Knotenpunkt für Informationen und Kontakte in das gesamte KIT.

Mehr erfahren

KIT Business Club Broschuere
Broschüre KBC

Lernen Sie den KIT-
Business-Club und seine Angebote kennen.

PDF-Download
 

Neue Mitglieder

KBC HUK COBURG
HUK-COBURG

Wir begrüßen herzlich die HUK-COBURG als neues Mitglied im KIT-Business-Club.

Mehr Informationen über HUK-COBURG
EGO
E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH

Wir begrüßen herzlich die E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH als neues Mitglied im KIT-Business-Club. 

Mehr Informationen über E.G.O.
 
Weber
WEBER-HYDRAULIK GMBH

Wir begrüßen herzlich die WEBER-HYDRAULIK GMBH als neues Mitglied im KIT-Business-Club.

Mehr Informationen über WEBER-HYDRAULIK
Schenck
Carl Schenck AG

Wir begrüßen herzlich die Carl Schenck AG, ein Tochterunternehmen des Technologiekonzerns Dürr AG, als neues Mitglied im KIT-Business-Club. 

Mehr Informationen über die Carl Schenck AG
 

Neues vom KIT-Business-Club

Thementag Sensorik am KIT
Sensoren – immer kleiner, effektiver, in immer größerer Zahl und überall. Der Thementag des KIT-Business-Club am 12.11.2015 widmete sich den neuesten Entwicklungen der Schlüsseltechnologie und deren Nutzen in Produktion, Medizin, Gesellschaft.
Vorträge im Mitgliederbereich
Kaminabend im September 2015

Am 29.09.15 kamen rund 20 Mitglieder des KIT-Business-Clubs zum Kaminabend. Unter anderem stellte KIT-Präsident Prof. Holger Hanselka anlässlich des Wissenschaftsjahres „Zukunftsstadt“ die Initiativen und Potenziale des KIT im Bereich der Stadtforschung vor.

Vorträge im Mitgliederbereich
 
Technology Speedmatching Der KBC bietet interessierten Firmen einen "Schnell-Check" an und prüft, welche Institute, Fachbereiche und Technologien für eine Zusammenarbeit bzw. Kooperation mit dem KIT geeignet sind.
Mehr
RESEARCH TO BUSINESS Newsletter Aktuelle Themen rund um den Technologietransfer am KIT und Highlights aus der Technologiebörse erscheinen im kostenfreien Printmagazin RESEARCH TO BUSINESS.
Mehr
 

Mitgliederstimmen

Thorsten Brecht, Leiter Technologie- und Innovationsmanagement, Witzenmann GmbH

„Der KIT-Business-Club bietet mir die richtigen Ansprechpartner für meine Fragen und wertvolle Anregungen für unsere Technologien“

Robert Tordy, Director Research & Development, Hirschmann Automation and Control GmbH
„Für uns war der Beitritt in den Business-Club der Türöffner zu den Instituten und Professoren des KIT.“
 
Rainer Maisch, Leiter Niederlassung Karlsruhe, Siemens AG
„Auf den Veranstaltungen des KIT-Business-Club kommt man in direkten Kontakt mit interessanten Forschern und kann sich mit anderen Mitgliedfirmen vernetzen.“
Dr. Lutz Groh, Academic Cooperations, Bayer Technology Services GmbH
„Innovative Entwicklungen setzen die vertrauensvolle Zusammenarbeit starker Partner voraus. Über den KIT-Business-Club organisieren und gestalten wir den Dialog mit dem Partner KIT effektiv und zielgerichtet.“
 
Christoph Winterhalter, Group Vice President, ABB Automation Products GmbH
„Für den Aufbau einer strategischen Partnerschaft zwischen Industrie und Wissenschaft ist der KIT-Business-Club die richtige Anlaufstelle.“